Hauptgruppe 1 – Hoheitsverwaltung

Unsere Mandatare

Manuela Palatka, Wiener Kindergärten

Alfred Petrak, Wiener Schulverwaltung

Ing. Herbert Zimmel, Ma34

Die einzig wirkende Waffe gegen Einschüchterungen, Drohungen und Unrecht ist die ARGE. Dies deshalb, weil wir uns keiner politischen Partei unterwerfen müssen. Wir können hartnäckig bleiben, wenn andere Gruppierungen aufgrund des parteipolitischen Willens, den Arbeitgeber vertreten. In der Vergangenheit haben wir dies vielfach bewiesen: Auszahlung von Zulagen, Rücknahme von Kündigungen, Anerkennung von Berufskrankheiten, selbst bei der Bekämpfung des Entzugs der Leistungszulage, bei längerem Krankenstand waren wir erfolgreich. 

Sie haben eine Personalvertretung verdient, die wirklich für Sie da ist.  Sie müssen sie nur wählen.

4-Punkte-Forderungskatalog

  1. Umfassende und frühzeitige Information aller Bediensteten über anstehende Veränderungen
  2. Schaffung von alternativen beruflichen Perspektiven
  3. Einrichtung zukunftsorientierter Arbeitsplätze
  4. Personalausstattung magistratischer Betriebe nur mit eigenen Mitarbeitern  – kein Leihpersonal

Peter Schwarzinger Vorsitzender der ARGE

Peter Schwarzinger hat die ARGE als eine unabhängige Personalvertretung für Gemeindebedienstete gegründet. Vieles hat sich seit damals entwickelt, die ARGE hat sich einen Namen gemacht.

Bei der ARGE engagieren sich Menschen, die sich Zeit für die Probleme ihrer Kolleginnen und Kollegen nehmen und vor allem Lösungen anbieten. Sie kennen sich mit den Gesetzen aus und kämpfen für die Rechte der ArbeitnehmerInnen. Weil die ARGE keine parteipolitischen Interessen vertritt, kann sie sich vollständig und objektiv diesem Ziel widmen.
Es sind Menschen, die ihresgleichen mit Mut begleiten: Bei Gesprächen mit Kollegen, Vorgesetzten und – wenn es nötig ist – auch vor Gericht.

Peter Schwarzinger hat die ARGE als eine unabhängige Personalvertretung für Gemeindebedienstete gegründet. Vieles hat sich seit damals entwickelt, die ARGE hat sich einen Namen gemacht.

Bei der ARGE engagieren sich Menschen, die sich Zeit für die Probleme ihrer Kolleginnen und Kollegen nehmen und vor allem Lösungen anbieten. Sie kennen sich mit den Gesetzen aus und kämpfen für die Rechte der ArbeitnehmerInnen. Weil die ARGE keine parteipolitischen Interessen vertritt, kann sie sich vollständig und objektiv diesem Ziel widmen.
Es sind Menschen, die ihresgleichen mit Mut begleiten: Bei Gesprächen mit Kollegen, Vorgesetzten und – wenn es nötig ist – auch vor Gericht.