Die Arbeitsbedingungen im KAV machen krank.

Der Politik  ins Stammbuch:

Die Arbeitsbedingungen im KAV machen krank.

Wer gute Patientenversorgung  haben will,

der muss sich das etwas kosten lassen.

Nun lastet noch mehr an Aufgaben auf den Schultern des Pflegepersonals. Sie müssen Aufgeben übernehmen um die sich früher Ärzte gekümmert haben. Die Verantwortung am Spitalsbett ist größer geworden. Auch dieser Druck ist eine Krankheitsgefährdung.

Wie sollte der Gesundheitsschutz für Pflegeangestellte ihre derzeitigen Arbeitsbedingungen verbessern?

Arbeitgeber und Dienstnehmer müssen sich zusammensetzen, eine Analyse der Belastungen erstellen und Verbesserungen vereinbaren. Die Belastungen müssen Stück für Stück abgeschafft werden, damit sich junge Menschen weiterhin für den Pflegeberuf interessieren. Die gesundheitliche und finanzielle Situation darf kein Hinderungsgrund sein. Mit dem bisherigen wenigen Personal können die erforderlichen Qualitätstandarts kaum im gewünschten Ausmaß umgesetzt werden.