Hilfe für Behinderte

Es erscheint uns notwendig, zwei Irrtümer aufzuklären:

1. Das Ausmaß der Minderung der Erwerbsfähigkeit drückt nicht aus, in welchem Ausmaß gearbeitet werden muss. Wird ein Behinderter so eingesetzt, dass er seine Fähigkeiten voll einsetzen und weiterentwickeln kann, fällt die Behinderung nicht ins Gewicht und er wird 100%ige Arbeitsleistung – sowohl in quantitavier, wie auch in qualitativer Hinsicht erbringen.

  1.  

 

 

 

2. Der Kündigungsschutz ist kein absoluter. Auch beim behinderten Arbeitnehmer bestehen Grenzen bzgl. der Weiterbeschäftigung. Lassen Sie sich daher niemals in einen Krankenstand drängen. Zu viele Fehlzeiten aufgrund von Krankenständen könnten Ihnen als Dienstunfähigkeit ausgelegt werden. Das letzte Wort hat aber der Sachverständige des Sozialministeriumservices – früher Bundessozialamt.

Behinderte