Personal der Wiener Kindergärten ob Mann ob Frau hat in diesen Corona-Zeiten seine Pflicht versehen.

Sie waren da weil die Politik es so wollte. Sie waren da weil es sonst keiner gemacht hätte.

Nicht unbedeutend die Zahl der Ansteckungen, trotzdem ist keine Panik ausgebrochen und der Betrieb lief einfach weiter. Ohne diesem standhaften Personal hätte Wien zusperren können. Nun wäre es an der Zeit abgesehen vom Händeklatschen (Applaus) Dank zu sagen. Zu zeigen welch wertvolle Arbeit hier geleistet wurde und wird. Es muss nicht immer alles monitär abgegolten werden. Wir wollen die Stadt hier nicht in Verlegenheit bringen um noch mehr Geld bei dem Schuldenstand in die Hand zu nehmen. Nein in den Kindergärten wäre man höchst erfreut wenn z.B. der 31.Dezember einmal nicht durch Überstunden eingearbeitet werden muss. das wäre was …..  Herr Bürgermeister schenken sie doch dem Kindergartenpersonal die dafür notwendigen Stunden.

Peter Schwarzinger