Schulverwaltung

Alfred Petrak, Wiener Schulverwaltung

Gleichheit vor dem Gesetz und Chancengerechtigkeit

Aus der Gleichheit aller Menschen in ihrer Freiheit und Würde folgt das Gebot der Gerechtigkeit. Gerechtigkeit fordert Gleichheit vor dem Gesetz, aber auch Chancengerechtigkeit: Alle müssen die Chance haben, sich entsprechend ihren Anlagen, Fähigkeit, Neigungen und Leistungen entfalten zu können. Chancengerechtigkeit verbietet Gleichmacherei und verlangt die Anerkennung persönlicher Anstrengung und der Leistung.